WEG - Verwaltung


Vorwort/Bemerkung


Die Verwaltung des gemeinschaftlichen Eigentums einer Wohnungseigentumsanlage steht allen Wohnungs- und Teileigentümern gemeinsam zu. Eine ordnungsmäßige Verwaltung ist jedoch praktisch nicht denkbar ohne ein besonderes Organ - den Verwalter. Nach § 20 WEG kann deshalb die Bestellung des Verwalters nicht ausgeschlossen werden.

Die WEG-Verwaltung bezieht sich nicht auf das gesamte Wohnungs- und Teileigentum, sondern nur auf das gemeinschaftliche Eigentum. Die Verwaltung des Sondereigentums, also der Wohnräume bzw. der nicht zu Wohnzwecken dienenden Räume obliegt dem jeweiligen Eigentümer selbst. Selbstverständlich übernehmen wir auf Wunsch auch die Verwaltung des Sondereigentums.

 

Der Verwalter ist stets Sachverwalter für fremdes Vermögen. Die Verwaltung beruht auf einem gegenseitigen Vertrauensverhältnis zwischen Eigentümergemeinschaft und Verwalter. Dieses setzt neben der persönlichen Zuverlässigkeit, Unparteilichkeit und geordneten Vermögensverhältnissen auch spezielle an den Grundsätzen ordnungsmäßiger, wohnungswirtschaftlicher Verwaltung orientierte Erfahrungen, die für eine kaufmännische und technische Geschäftsführung und Finanzverwaltung erforderlich sind, sowie gediegene Kenntnisse der geltenden einschlägigen Rechtsvorschriften voraus. 

Die Verwaltervergütung ist ein Entgelt für die qualifizierte Dienstleistung. Deshalb wird die Höhe bestimmt durch den Umfang und die Güte der von dem Verwalter und seinen Mitarbeitern zu erbringenden Leistung.

 

Unsere Leistungen


Für folgende Aufgaben sind wir als WEG Verwalter zuständig und diese bieten wir zu einem attraktiven Festpreis an.

Auszug aus dem Leistungsverzeichnis:

  • Anlegen der WEG mit einer professionellen Software
  • Aufstellung eines jährlichen Wirtschaftsplanes gem. § 28 WEG
  • Erstellung einer Jahresabrechnung
  • Vorbereitung und Durchführung einer Eigentümerversammlung
  • Erstellung/Durchführung/Einhaltung der Hausordnung
  • Prüfung und Abschluss von Versorgungs-, Wartungs- und Versicherungsverträgen
  • Buchführung/Rechnungslegung über die gemeinschaftlichen Einnahmen und Ausgaben
  • Technische Kontrollen am Gemeinschaftseigentum
  • Verwaltung der gemeinschaftlichen Gelder (Wohngeld, Rücklage)
  • Mahnung und Inkasso der säumigen Wohngelder
  • Vorbereitung, Durchführung und Umsetzung der Beschlüsse der Wohnungseigentümer
  • Einholung und Prüfung von Angeboten zur Instandsetzung/Instandhaltung des Gemeinschafts-eigentums
  • Vergabe und Überwachung von Instandhaltungsmaßnahmen des Gemeinschaftseigentums
  • Schadenmeldung und Abwicklung von Versicherungsfällen am Gemeinschaftseigentum
  • Vertretung der Wohnungseigentümer gegenüber Dritten
  • Führen der Beschluss-Sammlung
  • Erstellung der Bescheinigung über haushaltsnahe Dienstleistungen